Weitere Informationen

Kontakt

Haben Sie Fragen
zu unseren Produkten oder Lösungen?
Brauchen Sie Hilfe?

Rufen Sie uns an:
Tel.: +49 (38 34) 88 98 - 0

oder benutzen Sie unser

Kontaktformular
Newsletter-Anmeldung

Desitin und Knappschaft schließen IV-Vertrag zur Epilepsieversorgung

EpiNews / Allgemein vom 3.11.2011
Der bundesweit erste Vertrag zur Integrierten Versorgung (IV), bei dem ein pharmazeutisches Unternehmen Initiator und unmittelbarer Vertragspartner ist, steht: Der Krankenversicherer Knappschaft, die Desitin Arzneimittel GmbH sowie die Managementgesellschaft Deutsche Gesundheitssystemberatung GmbH (GSB) haben einen IV-Vertrag abgeschlossen, durch den die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die an Epilepsie leiden, in Schleswig-Holstein verbessert werden soll.

Medizinische Leistungserbringer und Partner des Vertrags zur Integrierten Versorgung sind das Norddeutsche Epilepsiezentrum Raisdorf für Kinder und Jugendliche und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel, das Land Schleswig-Holstein hat die Schirmherrschaft übernommen. In den IV-Vertrag können sich Patienten, Hausärzte und niedergelassene Neuropädiater einschreiben. Herzstück der Vereinbarung, die erst durch die Novellierung des Paragrafen 140b des Sozialgesetzbuchs V zum Jahresanfang möglich wurde, ist das Internet-basierte Dokumentations- und Therapiemanagementsystem EPI-Vista®. Es wurde von Desitin gemeinsam mit führenden Epileptologen bis zur heutigen Reife entwickelt. Das Unternehmen bringt diese telemedizinische Kommunikationsplattform in das Projekt ein und finanziert es. Außerdem unterstützt Desitin die Vertragspartner durch Marketing sowie Kommunikationsmaßnahmen und führt die erforderliche Schulung der Vertragsärzte zu EPI-Vista® durch.

Entwickelt wurde EPI-Vista® von der dr.heydenreich GmbH.

http://www.epinews.de